VFS Neidenbach 1979 e.V. "Alte Herren"
VFS Neidenbach 1979 e.V."Alte Herren"

AH Kinderferientag im EIfelpark 2015

Seit 1989 gibt es in Neidenbach den Kinderferientag der „Alten Herren“ und seit 1979 das AH-Sportfest am ersten Wochenende im August.

Für den Freitag waren alle Kinder (von 6 bis 14 Jahre) des Dorfes zum Kinderferientag eingeladen. Über 20 waren da und nachdem alle neue T-Shirts, dieses Jahr wieder in weiß, erhalten hatten, starteten wir die Fahrt nach Gondorf zum Eifelpark.

 

Am Eingang des Parks wurden wir von Maskottchen des Eifelparks, dem Bärenkind Purzel und seinen Eltern Tapsi und Tatze begrüßt.

In Richtung Talstation begegneten wir schon den ersten Tieren, Schwarzwild sowie Emus und Nandus, die gefüttert wurden.

Und dann wurde gerutscht, gerutscht und gerutscht. Ein weiteres Highlight war der Eifel-Coaster. Auf einer Strecke von 800m ging es in rasanten Kurven den Berg hinunter.

Gestärkt haben wir uns im Restaurant am Tatzenplatz mit Fritten, Fischstäbchen und Chicken Nuggets. Nun ging es nach dem Mittagessen mit dem Eifel-Express von der Talstation durch den Wildpark zur Bergstation.

Auf Achterbahn und dem Kettenkarussell ging´s richtig rund. Puppentheater, Irrgarten, Hüpfkissen und Kletter-Tower waren weitere interessante Programmpunkte. Im Streichelzoo kam man den Tieren ganz nah heran.

Im Wasserparadies wurde bei einer rasanten Fahrt auf einem Krokodil-Rücken über die Wellen surfen. und auf den Tretboot-See fahren.

Wiederum gestärkt durch köstliche Nussecken kamen wir spät wieder auf dem Sportplatz in Neidenbach an.

Kinderferien 2014

Seit 1989 gibt es in Neidenbach den Kinderferientag der „Alten Herren“.

Am ersten Wochenende im August waren wieder alle Kinder aus Neidenbach eingeladen.

Es haben wieder viele teilgenommen.

Auch der Gründer des Kinderferientage Werner Müller, war wieder dabei.

 

Die schöne Südeifel stand auf dem Programm.

Zuerst wanderten wir an den Irreler Wasserfällen und durch die Teufelsschlucht.

Das war sehr aufregend.

Es sind zwar keine richtigen Wasserfälle, aber die Stromschnellen sehen fast so aus.

Dann machten wir eine Schnitzeljagd im Ferschweiler Plateau. Über die Holzbrücke überquerten wir die Stromschnellen und wanderten durch die Schlucht.

 

In der Teufelsschlucht, dies sind die begehbaren Felssplten, erwartete uns eine Detektivführung. Petra Denter bildete alle zu Meisterdetektiven aus.

Spürsinn und besondere Kombinationsgabe waren gefragt.

 

Im Restaurant des Besucherparks stärkten wir uns mit leckeren Nudeln.

 

Kinderschminken stand an allen Tagen auf dem Programm.

 

Es hat wieder allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Kinderferien 2013: Wassermühle und Eishöhlen

Zu den Kinderferien der AH waren alle Kinder aus dem Ort zwischen 6 und 14 Jahre eingeladen. Es haben wieder viele teilgenommen. Das Highlight in diesem Jahr war ein Besuch einer Wassermühle. Mit den Fahrrädern fuhren wir auf dem schönen Radweg entlang der Kyll und stärkten uns zwischendurch mit leckeren Nussecken. An den Schienen konnten wir sehen, wie das Gleisbett der Bahn ausgebessert wurde. Bei der Wassermühle begrüßte uns dann Frau Pothaar und die Führung durch die Wassermühle begann. Wir starten in 3 Gruppen. Zuerst zeigte man uns, wie das Wasser im Mühlweiher gestaut wurde. Am Mühlweiher kann auch gefischt werden. Es gibt Bachforellen, Regenbogenforellen und Karpfen. Weitere wichtige Aufgaben des Weihers und der Mühle für den Ort wurden erläutert und anschließend wurde das Wasser zur Mühle abgelassen und das Mühlrad angetrieben. Alle warteten gespannt auf das Rauschen des Wassers und die Geräusche der Getriebe. Korn wurde in Säcke geschaufelt und zu den Mühlsteinen abgelassen. Das Mahlen der Steine verursachte unbekannte Geräusche. Das fertige Mehl musste noch gesiebt werden, ehe es in der Backstube verarbeitet werden konnte.

Hier waren schone viele Köche dabei, die leckeren Zutaten für die Pizza zu schneiden. Beim Zwiebel
schälen wurde viel geweint.
Viele Köche (verderben nicht den Brei) sondern backen eine leckere Pizza, die mit Heißhunger verspeist wurden.

 

Später ging es dann zu den Eishöhlen, wo es trotz der sonst tropischen Temperaturen sehr kühl wurde. Im Wald und in den Höhlen konnte man sich so richtig austoben. Die Eishöhlen sind nicht auf natürlichem Wege, sondern durch den Abbau von Mühlsteinen entstanden. Die Temperatur im Inneren der Höhlen liegt konstant zwischen -1°C und +4°C, so dass sich die Eiszapfen und -säulen der Wintermonate nicht selten bis in den
Sommer hinein halten. Zum Schutz der dort lebenden Fledermäuse werden in den Wintermonaten die Eingänge zu zwei der insgesamt drei Höhlen durch Gitter verschlossen.
Ausgestattet mit Taschenlampen konnten wir einen Blick in das Innere der Höhlen werfen.

 

Kinderschminken stand an allen Tagen auf dem Programm. Herr Pauly vom Sportbund Rheinland besuchte uns mit seinen Enkeln, die natürlich auch geschminkt werden durften.  

Zum Abschluss erhielt noch jedes Kind einen Ball und eine Frisbyscheibe.

 

Es hat wieder allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

Ehrung durch den Landessportbund

Im Rahmen der Aktion "Ferien am Ort - nachhaltig leben" wurde die AH Neidenbach für ihren Kinderferientag 2012 ausgezeichnet.

Kinderferien 2012: Fahrradchampion

Traditionell treffen sich die Kinder des Ortes zur Kinderferienfreizeit der AH auf dem Schulhof. Dort erhalten alle ihr T-Shirt, machen auf der Schulhaustreppe ihr Gruppenfoto und dann geht es los.

Bei herrlichem Wetter fuhren wir in 2 Gruppen durch den Wald um Neidenbach zur Freizeitanlage in den Erntehof.

 

Bei der Verpflegungsstation im Wald gab es wie immer leckere Nussecken. 

Im Erntehof war ein Fahrrad-Parcours aufgebaut. Zu Beginn wurden die Teilnehmer in die 8 Aufgaben eingewiesen. Bevor die Wertungsfahrt durchgeführt wurde, übten die jungen Radfahrer fleißig auf dem Platz. Beim Turnier kam es darauf an, den Parcours möglichst ohne Fehler zu meistern. Jedes Kind erhielt einen kleinen Preis und eine Urkunde. Nach dem Turnier freuten sich die Erstplazierten, wie die Spitzensportler auch bei den olympischen Spielen, über Gold -, Silber – und Bronzemedaillen.

 

Die Jugendlichen der "AH" organisierten imTeam ein Kinderschminken. Ständig herrschte im Zelt Hochbetrieb. Auch die Erwachsenen durften mal geschminkt werden. Es war eine Riesengaudi.

 

Es waren wieder sehr schöne Tage der AH mit den Kindern aus dem Ort. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Kinderferien 2011: Geo-Caching

 

Fast 50 Kinder und 14 Betreuer trafen sich bereits früh am Morgen bei der Grundschule und erhielten ihre T-Shirts der Aktion „Ferien am Ort“. Dann starteten wir mit vielen Autos nach Bollendorf. 

 

In der Jugendherberge wurden wir in Geo-Caching eingewiesen. Dies ist eine moderne Form der Schatzsuche. Anhand von Koordinaten werden diese mit Hilfe von GPS-Empfänger gesucht.

 

Ausgestattet und eingewiesen, erhielten wir nun in kleineren Gruppen die Aufgabe, Hinweise auf den Schatz zu finden.

 

Bei dieser Schatzsuche lernten wir auch die Sehenswürdigkeiten und

Besonderheiten von Bollendorf kennen.

 

Nach dem der große Schatz aufgeteilt wurde, fuhren wir an den Echternacher See und grillten an 3 Plätzen leckere Würstchen.

 

Abfahrtbereit bei der Grundschule

Kindererientag 2010

Alle Kinder zwischen 6 und 14 Jahren und ihre Betreuer trafen sich bereits früh am Morgen bei der Grundschule und erhielten ihre T-Shirts der Aktion „Ferien am Ort“

Dann starten wir mit vielen Autos nach Lissingen.

Dort, an der Kyll gelegen, ist die Wasserburg Lissingen. Im Laufe ihrer Geschichte blieb sie unzerstört und bewahrte sich so ihr bauliches Erbe. Jede Phase der Geschichte spiegelt sich in verschiedenen Bereichen der Burg wieder.

 

Die Besichtigung der Burg, wir teilten uns in 3 Gruppen auf, vermittelte uns einen Eindruck der weitläufigen Burganlage. Die Kinder erhielten ein Einblick in die Lebensweise der früheren Burgbewohner. Die Besonderheit der Burg, die Nieder- und die Oberburg wurde besonders hervorgehoben.

Interessant und beeindruckend waren sicher die Kutschen- und die Schlittensammlung.

Im Verlauf des Rundganges sahen wir die Ausstellung „Essens-Zeiten“. Diese war in verschiedenen Räumen zu bewundern. Koch und Essgewohnheiten verschiedener Jahrhunderte wurden erläutert und bestaunt.

Durch eine Burgralley testeten die Kinder ihr bei den Rundgängen erlangtes Wissen.

Alle hatten mächtig Spaß.

In der schönen Burganlage haben wird am Lagerfeuer leckeres Stockbrot gebacken.

Die Unterburg, liebevoll von den jetzigen Eigentümern restauriert, kann heute auch für gastronomische Zwecke genutzt werden. Hier stärkten wir uns zu Mittag.

 

Am Nachmittag fuhren wir dann gemeinsam zum Adler- und Wolfspark auf die Kasselburg nach Gerolstein.

Zuerst tobten sich alle ein wenig auf dem Spielplatz auch. Dann ging es die steilen Treppen der Kasselburg hinauf und oben angelangt (es waren 163 Stufen) genossen viele den herlichen Blick über die Eifel.

Zur großen Freiflugvogelschau sahen die Kinder Falken, Eulen und Geier auf der großen Flugwiese dicht über ihre Köpfe fliegen. Ganz mutige zogen eine Kaninchenattrappe hinter sich her, die auch prompt gefangen wurde.

Den Abschluss bildete die Fütterung der Wölfe in der Schlucht.

 

Am späten Nachmittag fuhren wir, müde nach einem erlebnisreichen und schönen Tag, wieder nach Neidenbach und ließen den Tag auf dem Sportplatz ausklingen.

 

VG-Pokalsieger!

 

Am Samstag, 27.07.2019 haben wir bei tollen Spielen und starken Gegnern den VG-Pokal der AH-Mannschaften gewonnen!

Spielplan

Unseren aktueller Spielplan findet ihr hier!

 

Nächstes Spiel:

derzeit keine Spiele geplant

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VFS Neidenbach 1979 e.V.